S o n g _ f r o m _ t h e _ h e a r t

Music

30stm-Attack
ich hab oft genug meine klappe gehalten
ich hab oft genug nichts gesagt obwohl ich was hätte sagen sollen.
ich will nicht mehr. nicht so.
12.5.07 22:55


Baby, ich hab Arbeit! Dafür heißt es jetzt jeden Samstag Nachmittag arbeiten. Egal, bin voll happy, hab so lange gesucht                        Bis jetzt ein wirklich feiner Tag. Heut Abend Moonlightshopping&Zeltparty. YAY! Parteeey <3, morgen kP, Montag auch frei, Dienstag erst zur dritten, eben Deutsch schreiben, Mittwoch 2 Stunden Lesung, Donnerstag&Freitag frei! Baby das nenn ich eine gute Woche :] Sry kein wirklich Inhalt, wollte nur auch mal was positives schreiben, haha!
11.5.07 13:54


Wegen meiner Erinnerung hab ich Sehnsucht. Also zisch ab Erinnerung!

 

10.5.07 20:38


'Was ist nur aus all deinen Träumen geworden? Verdammt, was ist aus DIR geworden? Du bist nix von dem was du mal sein wolltest, alles ist weit von deinem Idealbild 'Leben' entfernt, deine Ziele nicht mehr in Sicht.' So kann man sich verändern. So kann sich ein Leben verändern. So hat sich ein Leben verändert. Meins.
6.5.07 19:50


'Vielleicht wäre es einfacher wenn man keine Zeit hätte, alles kaputt zu denken.'  

Gib mir etwas das die Leere in mir füllt.                                            Es geht mir gut. Wirklich gut. Ein wahres gut. Es gibt eigentlich nichts und wiedernix über das ich mich beschweren könnte. Natürlich, vieles könnte besser sein, viele Kleinigkeiten, aber es ist okay. Ich habe alles was ich brauche. Ich weiß selber, das ich viele Dinge nicht so schätze, wie sie es verdient hätten, einfach aus dem Grund, das ich nicht viel dafür tun muss, dass ich alles habe was ich brauche; das ist eineTatsache über die ich dankbar bin. Aber das ist jetzt nicht relevant, ich glaub ich fange an zu labern. Um zu dem Punkt zurück zukommen, der eigentlich entscheidend ist: mir geht es gut zurzeit. Aber, es gibt da so ein Gefühl, ein Dauerbegleiter, der mich nicht mehr loslassen will. Die Leere. Klein & trotzdem unübersehbar. Ich weiß ich denke viel&kompliziert und dennoch schaffe ich es nicht ein Lösung zu finden, die Leere zu füllen. Und desshalb kann ich ncith aufhören, ich kann das Denken einfach nicht stoppen. Immer und immer wieder stellen sich mir die selben Fragen, solange bis ich eine Antwort gefunden habe, oder ich mach's mir mal wieder einfach;solange bis ich es durch ein anderes Problem verdrängt habe, solange bis - was weiß ich, hauptsache es verschwindet irgendwie. Gibt es irgendeinen Ausknopf, der mich Gedankenfrei macht? & wieder wären wir bei diesem netten Thema. Ich hasse es, das ich mir immer soviele Gedanken über die Welt und mein Leben machen muss, ich hasse es. Das soll aufhören! & was hatte das jetzt alles für einen Zusammenhang? Garkeinen,aber ich kann die Gedankenflut einfach nicht aufhalten, ich schwimme und irgendwann ertrinke ich.                  

'Meinst du irgendwer kann ihr beibringen wieder zu lieben?'                                 

 

 

5.5.07 00:57


Kommentare des Tages:

 'Was ist das denn hier' *Opa zeigt auf meinen Bauch* 'Das könnte auch mal weniger sein oder?' 'Opa ich habe grade gegessen & 1,5l getrunken' 'Ja trotzdem, du bist wirklich dick geworden' > Wow, danke ^^

'Hey, wenn wir unerwünscht sind können wir auch gehen' 'Okay dann tut das' > hey, super Tag heut

29.4.07 19:42


Ich wünschte es gäbe nur einen Moment ohne Selbstzweifel, einem Moment in dem ich sagen kann 'Hey das hast du sehr gut gemacht', nein nicht gut, sehr gut. Ich suche einen Returnknopf, ein Ticket zurück zu dem was ich einmal war.

 & irgendwann wird mich diese Sehnsucht noch zerreissen.

 

26.4.07 21:31


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de

Layout by: Chaste|Say